Filter schließen
Filtern nach:
Archiv

Warum Fisch für den Hund?

Barfen bedeutet, eurem Hund eine abwechslungsreiche und naturnahe Rohfütterung in den Hundenapf zu geben. Neben unseren BARF-Menüs mit Fleisch und Einzelwürfeln zum Selbstzusammenstellen bekommt ihr bei uns bereits seit einiger Zeit auch drei Rohfischprodukte. In diesem Beitrag möchten wir insbesondere für alle Barf-Einsteiger zusammenfassen, warum Fisch für Hunde gesund ist und wertvoller Bestandteil der ausgewogenen BARF-Hundeernährung sein sollte.

Was steckt hinter dem richtigen Calcium-Phosphor-Verhältnis bei der Barf-Hundeernährung und warum?

B.A.R.F. ist die artgerechte Rohernährung für Hunde. Zu Beginn, ins Leben gerufen von der Kanadierin Debbie Tripp, bedeutete diese Abkürzung „Born-Again Raw Feeders“ (wiedergeborene Rohfütterer). Heute steht sie in den meisten Quellen für „Bones And Raw Foods“ (Knochen und rohes Futter). Also eine Ernährung für fleischfressende Haustiere – zum größten Teil Hunde –, die von ungekochtem Futter und Knochen ernährt werden. Dabei orientierten sich die Erfinder dieser Ernährungsmethode an dem natürlichen Fressverhalten von Wildhunden und Wölfen. Im Zusammenhang mit der Barf-Hundeernährung wird häufig vom wichtigen Calcium-Phosphor-Verhältnis gesprochen, das es zu beachten gilt, um den Hund ausgewogen zu ernähren und ihn mit allem zu versorgen, was er braucht. Doch was steckt eigentlich genau dahinter, warum und was bietet diesbezüglich Graf Barf? Das können Sie gleich hier nachlesen.

+49 7951 9624059

Geschäftszeiten von
Mo - Do: 8:00 - 17:00 Uhr,
Freitag: 8:00 - 15:00 Uhr

Oder mailen Sie uns.

Zum Shop für Österreich wechseln?

Wir haben festgestellt, dass Sie uns aus Österreich besuchen.

jetzt Shop wechseln!